Hasta luego Alemania!

Puhh, nach etwa 13487314340837 letzten Malen, Tränen und etwa genau sovielen Abschiedsfeiern geht es nun endlich los.

Die letzten Tage waren vorallem gekennzeichnet durch wenig Schlaf, viel Essen, unendliches Hin- und Her-, Ein- und Auspacken, und natürlich feuchten Äuglein.

Los ging´s am SaIMG-20130720-WA0001mstag morgen in Berlin, wo das Unfassbare möglich wurde: nach 1 1/2 Stunden Schlaf all meine Sachen in einen Mini Cooper verstauen und Sophie, deren Gesicht förmlich ausgelaufen ist, zurück zulassen. Danke auch an Fenja für meine wunderschöne Abschieds-Clubmate und das frühe Aufstehen!

Im Erzgebirge angekommen hieß es dann auch erstmal Auspacken, Ankommen und Restvorbereitungen treffen. Den ganzen Stress kurz vergessen konnte ich am Abend dann bei einer super Sause im Hause Kalischko, bei der ich wieder einmal mein Schuhwerk zerstört habe.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Familie und Familienähnlichen  denn all diejenigen, die nicht urlaubstechnisch behindert waren fanden sich nochmal in der Casa Sternkopf ein. Danke für alle, die mir noch ein paar Sachen abgenommen haben und dabei äusserst großzügig waren. Natürlich habe ich mich auch suuper über das tolle Abschiedsgeschenk gefreut – bin ganz beeindruckt von euren kreativen Fähigkeiten 😉

Nochmals wirklich vielen Dank an alle für die schönen letzten Tage und die tollen Abschiedsgeschenke, die mich sicher gut begleiten werden. Einer meiner Favoriten ist eindeutig der Hase mit Schminke und Muskeln (viele Grüße nach Bochum)

IMG_0060

Jetzt muss der Rucksack noch befüllt werden und dann kann´s auch schon losgehen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s