Olé – toreo mexicano

Ende Oktober – das heißt für mich momentan ein Leben zwischen bunten Zuckertotenköpfen, Kürbissen und dem Gedanken, dass es in 1 1/2 Monaten schon wieder ab nach Deutschland geht. Ja, auch hier in Mexico wird Halloween gebührend gefeiert, besonders traditionell aber wird es aber erst am 2. November, an dem der Tag der Toten zelebriert wird. Da die Zeit aber immer knapper wird, nutzt man die Zeit, die noch bleibt natürlich umso intensiver (trotz der ganzen Prüfungen momenten).

Vergangenen Freitag gab es eine kleine deutsche Exkursion. Diese wiederum stellte sich als nicht besonders deutsch heraus. Wir gingen in eine „deutsche“ Bar, Berlin, die von Mexikanern betrieben wird. Dementsprechend fanden wir auch eher ein little bavaria, als eine Berliner Kneipe vor. Das jedoch war weniger schlimm, da es unheimlich voll war und eine mexikanische Rockband gespielt hat. Nach dem ein oder anderem Weizen landeten meine serbische Mitbewohnerin und ich (als einzige Deutsche) irgendwann auf der Bühne (und nein ich hab diesmal meine Schlagzeugkünste extra nicht zum Besten gegeben). Wie bereits erwähnt, habe ich dann als einzig Deutschsprechende das Vokabular der Mexikaner etwas aufgebessert und sogar ein Corona for free bekommen (bestimmt der Völkerfreundschaft wegen).

Die Nacht endete also relativ spät und der Tag begann zu früh, denn wir müssten ja noch Karten für den Stierkampf am Sonntag bekommen. So hieß es dann 8 Uhr Samstagmorgens durch den mexikanischen Verkehr ab zur größten Stierkampfarena der Welt – dem Plaza México. Nachdem die Karten ordnungsgemäß erlangt wurden, ging es heim um etwas Schlaf nachzuholen und sich der aktiven (mehr oder weniger) Prüfungsvorbereitung zu widmen.

Sonntag nachmittag hieß es dann olé! Das ganze Spektakel begann 4:30 und gegen 8:30 verließen wir die Arena. Puhhh, das war intensiv. Ich muss zugeben, dass ich auch eigentlich nur dem kulturellen Erlebnis wegen hingehen wollte. Und es sollte sich auch herausstellen, dass es wohl mein letzter Besuch gewesen ist (ich würde nur gern mal mit Mama Sternkopf gehen, da ich zu gern ihre hysterischen Schreie hören wollte) Wie gesagt nach 4 Stunden und 8 toten Bullen war ich eher schockiert als unterhalten. Man fühlte sich etwas in der Zeit zurück versetzt. Hallo Mittelalter, hallo ich freue mich über Tote. Jedoch, gab es mal wieder viel über die Mexikaner zu lernen. Der Stierkampf ist hier nämlich total groß und ernst. Im Gegensatz zum Fußball ist die Stimmung in der Arena eher angespannt und sehr ruhig. Alle folgen dem Torero und seinem „bailar con el torro“ – dem Tanze mit dem Bullen, wie es hier auch gern genannt wird. Natürlich, wurde auch wieder viel getrunken. Diesmal lernte ich wie man aus einer Bota, einem spanischen Lederbeutel trinkt. Diese sind typisch für den Stierkampf und normalerweise mit Wein befüllt. Ich hab das ganze natürlich sehr mittel-europäisch gemacht und nur etwas dran genuckelt.

 

German Style

IMG_0750

Mexican Style

IMG_0821

Außerdem, repräsentiert der Stierkampf auch mal wieder den Kontrastreichtum Mexicos. Von super reich bis zum einfachen Indio – das Spektakel ist für alle und die Trennung erfolgt nur durch die unterschiedlichen Preisklassen. Abgesehen davon ist es für Mexikaner auch ein beliebter Ort für Dates. Blut, Tot und Männer in Glitzeroutfits finde ich tendenziell zwar eher unromantisch, aber: andere Länder, andere Sitten. Ja, nicht zu vergessen: die wunderbaren Outfits der Stierkämpfer, sehr opulent und auffälig. Zudem witzig zwischen all dem Machoismus: Pink, die dominierende Farbe.

IMG_0784IMG_0782

 

IMG_0798

IMG_0809

IMG_0817

IMG_0762IMG_0759

Wir haben auch so ziemlich alles gesehen, was man sehen konnte: einen Verletzten, ein umgefallenes Pferd und ne Menge Blut. Für mich eher Tierquälerei und ganz und gar nicht unterhaltsam. Wenigstens kann ich das jetzt auf meiner Liste auch abhacken.

Genug davon. Schlechte Neuigkeiten haben mich heute erreicht – die Mangosaison ist jetzt vorbei 😦 Ich bin mir aber sicher, dass ich auch das überleben werde. Hasta luego amigos! besos H.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s